Klimakompensation – CO2 als Ware?

Klimaneutral Bus fahren, klimaneutrale Gesichtscreme oder klimaneutral gedruckte Kataloge. Die klimaneutralen Angebote werden täglich mehr. Aber was bedeutet „klimaneutral“ eigentlich? Und vor allem, wie funktioniert erfolgreiche CO2 Kompensation genau?

„Klimaschutz ist im Mainstream angekommen“, sagt Tristan Foerster, Geschäftsführer von ClimatePartner im GREEN LIFE Interview. „Das war vor ein paar Jahren noch ganz anders.“ Immer mehr Menschen und Unternehmen sind bereit, sich aktiv freiwillig daran zu beteiligen. Wir sind es unseren Kindern schuldig, das Schlechte, das wir unserer Umwelt angetan haben, an anderer Stelle wieder gut zu machen. CO2 Kompensation ist dabei eine Möglichkeit. Climate Partner, als kompetenter Lösungsanbieter im Klimaschutz unterstützt Privatpersonen und Unternehmen auf ihrem Weg klimaneutral zu werden und erklärt im Podcast, worauf es bei der CO2 Kompensation wirklich ankommt. (Copyright des Fotos: 1032_ClimatePartner_03, GREEN LIFE)

www.climatepartner.com
www.hassia.com
www.umweltbundesamt.de

Ist „vegan“ die Ernährung der Zukunft???

Ist „vegan“ die Ernährung der Zukunft??? Mein Gast zum Thema ist die Ernährungsexpertin für pflanzenbasierte Nahrungsmittel Ulrika Brandt, von der NGO ProVeg International.
Der Markt für pflanzliche Lebensmittel boomt und das soll erst der Anfang sein. Zunehmende Fleischskandale, ökologische, ethische und gesundheitliche Bedenken gelten als die entscheidenden Markt-Treiber. Die weltweite Entwicklung zu einer eher pflanzenbasierten Ernährungsweise, fordert die globale Lebensmittelbranche heraus, endlich umzudenken und ihre Investitionen in nachhaltige und gesunde Lebensmittel zu stecken. Eine Revolution der Nahrungsmittelindustrie gilt als unerlässlich, wenn wir den Planten retten wollen. Der damit verbundene Wertewandel ist in vollem Gange und stellt uns alle vor eine grundlegende Ernährungsentscheidung.
www.proveg.com
www.vegconomist.de
www.livekindly.co

Grüne Technologien – GREENTECH meets GREEN LIFE

Das Greentech Festival ist das erste deutsche Festival, das sich ganz dem grünen, nachhaltigen und technologischen Wandel verschrieben hat. Drei Tage lang treffen sich Entwickler, Aussteller und ein interessiertes Publikum in Berlin, um mit zukunftsweisenden Technologien einen umweltfreundlichen Lebensstil voranzutreiben. Mit einem beeindruckenden Programm, internationalen Pionieren und führenden Wirtschaftskräften dreht sich alles um die Technologien der Zukunft.

Meine Talkgäste zum Thema „grüne Technologien“ sind zwei der Gründer des Festivals, Marco Voigt und Sven Krüger. Sie erzählen uns, warum sich endlich auch Firmen, die bislang nicht als große Klimaschützer bekannt waren, nun für innovative und nachhaltige Lösungen stark machen. Das Festival soll positive Emotionen wecken, neue Technik erlebbar machen und die Menschen begeistern, den Wandel aktiv mitzugestalten. www.greentechfestival.com

Das Fahrrad als Klima-Turbo

Das Fahrrad ist weiterhin auf Erfolgskurs und der große Gewinner in der Corona Pandemie. Die Deutschen haben ordentlich aufgesattelt, es wird so viel Fahrrad gefahren wie nie. Corona verstärkt die Politik des Mobilitätswandels. Die Debatte um fahrradfreundliche Innenstädte, den Ausbau der Radinfrastruktur und die Förderung des Fahrrads kommt gerade richtig in Fahrt, der gesellschaftliche Druck wächst.

Mein erster Talkgast der Folge „Das Fahrrad als Klimaturbo“ ist selbst begeisterter Fahrradfahrer und ein großer Fahrradverfechter: Unser ehemaliger Umweltminister Jürgen Trittin. Der Politiker von Bündnis 90/Die Grünen hat sich seit jeher für die Bedeutung des Fahrrads im Mobilitätsmix eingesetzt. Jürgen Trittin überrascht mit erfrischenden Aussagen zur Klimapolitik und dem stärker werdenden gesellschaftlichen Druck, der eingefahrene Strukturen aufbricht und damit einen erkennbaren Wandel einleitet. Im zweiten Interview der Folge frage ich einen der Gründer der Firma Company Bike, was deutsche Unternehmen dazu beitragen können, Fahrräder und E-Bikes noch mehr im Straßenverkehr zu etablieren, um einerseits Mitarbeiter zu einer grüneren Mobilität zu motivieren und andererseits das Straßenbild dauerhaft „Fahrrad-freundlich“ zu verändern.
www.trittin.de
www.gruene.de
www.bvzf.org
www.company-bike.com

Urlaub 2020 – Wohin geht die Reise?

Die Corona Krise hat nicht nur unser Leben, sondern auch unsere Urlaubspläne ganz schön auf den Kopf gestellt. Auch die Tourismusbranche steht nun vor einer besonderen Herausforderung und muss sich aus einer geschwächten Position heraus neu erfinden.
Darin liegt aber auch eine große Chance: Reiseanbieter können sich mit reduziertem und durchdachtem Angebot klimabewußter aufstellen und somit insgesamt das Tourismusangebot auf ein neues, nachhaltiges Qualitätsniveau bringen. Das Bewußtsein der Verbraucher für nachhaltigen Konsum hat sich in den vergangenen Monaten enorm verstärkt und bietet damit eine gute Grundlage, endlich auch unsere Verantwortung beim Reisen ernst zu nehmen.
Mein Gast zum Thema ist Antje Monshausen. Sie ist die Leiterin der Fachstelle Tourism Watch von der bekannten Organisation „Brot für die Welt“. Sie gibt uns einen bewegenden Einblick, wie tiefgreifend unsere Reisegewohnheiten das Leben der Menschen in den Urlaubsländern beeinflussen.
www.tourism-watch.de
www.fair-reisen.brot-fuer-die-welt.de
www.sympathiemagazin.de
www.fairunterwegs.org
www.tourcert.org
www.forumandersreisen.de
www.fairaway.de
www.atmosfair.de

Natürlich schön wohnen

Jeder möchte natürlich schön wohnen.

Aber wie erreiche ich das? Wie verwandle ich die eigenen 4 Wände in meine ganz persönliche Wohlfühloase? Wie schaffe ich ein gesundes Raumklima aus natürlichen Materialien, die für einen neuen, grünen Lebensstil sprechen, der umweltfreundlich, nachhaltig und plastikfrei ist?

Hierüber spreche ich mit Marion Hellweg. Sie ist Herausgeberin und Chefredakteurin bekannter Wohnzeitschriften und steht wie keine andere für den berühmten skandinavischen Wohnstil, der durch seinen natürlichen Charme besticht. Sie hat gerade ihr neues Buch „The Green Life“ veröffentlicht und verrät uns viele praktische Tipps und Tricks, „wirklich natürlich schön“ zu wohnen.
www.marionhellweg.com
www.livingandmore.de
www.randomhouse.de

Das Jahrhundert der Sozialunternehmen

Die Corona Krise trifft die Menschen, die Wirtschaft und die Kapitalmärkte mit voller Kraft. Lediglich auf unsere Luftqualität wirkt sich Corona positiv aus. So schwer und hart die Situation jetzt auch dem Einzelnen erscheint: Eine Krise birgt immer auch die Chance, bestehende Strukturen zu hinterfragen und innovative und klimafreundliche Produkte zu entwickeln, die einen gesellschaftlichen Mehrwert für unsere Zukunft schaffen. Mein Talkgast in der Folge „Das Jahrhundert der Sozialunternehmen“ ist Dr. Erwin Stahl von der Firma BonVenture in München. Er war einer der ersten Anbieter von sozialem Risikokapital im deutsprachigen Raum. Dr. Erwin Stahl und sein Team investieren in Unternehmen, die mit ihrer Arbeit einen messbaren sozialen und ökologischen Mehrwert schaffen und die damit Rendite erzielen. Er erzählt uns von der Kraft unternehmerischer Lösungen und den großen Herausforderung unserer Zeit.
www.bonventure.de
www.followfood.de
www.sustainabledevelopment.un.org

Fair Fashion. Mode darf nicht die Welt kosten!

Sind unsere Konsumgewohnheiten noch zeitgemäß? Müssen wir uns ständig etwas Neues kaufen? Liefert uns schnelle, günstige Mode wirklich noch den Kick und die Belohnung, nach der man sich gut fühlen kann? Meine Gäste zu diesem Thema sind die erfolgreichen Designerzwillinge Daniela und Annette Felder, des gleichnamigen Labels „Felder & Felder“. Sie haben es geschafft High-End Fashion mit Nachhaltigkeit zu verbinden. Sie gewähren uns einen ganz persönlichen Einblick in ihren Fashion Alltag und erzählen uns von erfrischenden und inspirierenden Möglichkeiten Mode „neu“ zu erleben. Copyright des Fotos: Felder & Felder / Santiago Krosser.
www.felderfelder.com
www.ecoalf.com
www.drhauschka.de
www.sohohouseberlin.com

Klima- oder Lifestyle-Krise

Die Klimakrise ist in aller Munde. Doch ist es nicht eigentlich vermessen, unserem Planeten etwas in die Schuhe zu schieben, was eindeutig auf unser menschliches Verschulden zurückzuführen ist?
Haben wir es nicht in Wahrheit mit einer der größten sozialen Krisen unserer Zeit zu tun?
Müssen wir unser Leben, Handeln, Produzieren und Konsumieren nicht endlich von Grund auf überdenken? Mein Talkgast zu diesem Thema ist Kai Bergmann von Germanwatch, einer der großen deutschen Umweltverbände, die auch das Klimapaket der Bundesregierung stark kritisiert haben.
www.germanwatch.org

Leben ohne Plastik. Die Verpackungsbibel.

Einkaufen ohne Plastik oder sogar plastikfrei leben? Ist das überhaupt möglich?
Wie können wir es tatsächlich schaffen, etwas zu verändern?
Ich spreche mit Dipl. Soziologin Katrin Schüler, die genau diesen Weg gegangen ist.
Sie lebt plastikfrei und führt ein Geschäft mit einer Vielzahl an Gebrauchsgegenständen des täglichen Lebens, die ganz ohne Verpackung und Plastik auskommen. Selbstversuch, Reduktion & Reflexion sind Stationen dieser spannenden Zeitreise…
www.plastikfreiezone.de
www.naturlieferant.de